Trends & Tipps – Der Kapitalanleger- Blog der PATRIZIA

Die Mikrolage einer Immobilie

26die mikrolage einer immobilie

So finden Sie den richtigen Standort für Ihr Wohneigentum

Wer sich für den Kauf einer Immobilie entscheidet, muss im Vorfeld auf viele Auswahlkriterien achten.

Ein sehr wichtiger Faktor ist die Lage des zukünftigen Wohneigentums. Im letzten Monat haben wir Ihnen viele nützliche Informationen zur Bewertung der Makrolage gegeben.

Doch mindestens genauso wichtig ist die Mikrolage, also die unmittelbare Umgebung des Objektes. Lesen Sie im folgenden Beitrag, welche Faktoren für eine gute Mikrolage entscheidend sind und nach welchen Kriterien Sie diese bewerten können.

Die Mikrolage

Die Mikrolage beschreibt die engere Umgebung einer Immobilie, den Charakter des Quartiers und die unmittelbare Nachbarschaft, die Lage der Straße und des Gebäudes sowie die direkten Umgebungseinflüsse, die auf eine Immobilie einwirken.

Positive Umgebungsfaktoren

Generell kann man feststellen, dass sich eine gute Mikrolage durch eine einwandfreie Straßenanbindung, einen schnell zu Fuß erreichbaren öffentlichen Nahverkehr, geringe Lärm- und Luftemissionen, ein adäquates soziales Nachbarschaftsniveau, eine gute Infrastruktur mit Geschäften, Ärzten, Apotheken, Schulen sowie kulturellen und gastronomischen Angeboten und einen hohen Freizeit- und Erholungswert auszeichnet.

Wunschprofil für Selbstnutzer

Bevor Sie sich für eine Immobilie entscheiden, sollten Sie eine Liste mit den wichtigsten Anforderungen erstellen, die Sie an die konkrete Umgebung Ihres künftigen Wohneigentums haben. Sammeln Sie dazu alle Wünsche, die das Quartier, in dem Sie zukünftig leben wollen, erfüllen soll. Hierzu gehören Fragen wie:

  • Fühlen Sie sich im gewählten Stadtteil und in der konkreten Straße wohl?
  • Entspricht Ihnen der soziale Status der Nachbarschaft?
  • Sind ausreichend Geschäfte zur Deckung des täglichen Bedarfs in unmittelbarer Nähe vorhanden?
  • Wie schnell sind öffentliche Verkehrsmittel zu Fuß erreichbar?
  • Wie gut ist die Versorgung mit Ärzten, Apotheken, Schulen und anderen für Sie wichtigen Einrichtungen?
  • Sind die Häuser in der Umgebung gepflegt und saniert?

Wichtige Kriterien für Kapitalanleger

Wenn Sie jedoch den Kauf einer Immobilie als Kapitalanlage für Ihre Altersvorsorge planen, sind im ersten Schritt andere Faktoren wichtig. Die bedeutsamste Frage für potenzielle Investoren lautet zunächst: Welche Mieter hätten Sie gerne? Um sich darüber klar zu werden, wählen Sie aus der folgenden Liste die Wunschkriterien aus, die der zukünftige Mieter erfüllen soll:

  • Singles
  • Studenten
  • Junge Pärchen
  • Familien mit 1 – 2 Kindern
  • Großfamilien
  • Gutsituierte Doppelverdiener ohne Kinder
  • Ältere Mieter bzw. Rentner
  • Kurzzeitmieter für möblierte Wohnungen
  • Nichtraucher
  • Haustiere
  • Deutsche oder ausländische Mieter

Von dieser Auswahl hängt es sehr stark ab, wie die nähere Umgebung aussehen soll und welche Lage für Ihre Immobilie in Frage kommt.

Die Wertentwicklung einer Immobilie

Auch wenn die Kriterien für Selbstnutzer und Kapitalanleger bei der Auswahl der Mikrolage unterschiedlich sein können, das Wertentwicklungspotenzial einer Immobilie ist für beide Gruppen gleich relevant. Denn das eingesetzte Kapital sollte in jedem Fall sicher investiert werden und eine möglichst gute Rendite versprechen. Dies kann durch verschiedene Faktoren negativ beeinflusst werden. Dazu zählen beispielsweise eine kompakte Bebauung mit wenigen Freiflächen, unzureichende Sonneneinstrahlung und fehlende Grünflächen, starke Luft- oder Lärmemissionen durch Straßen oder Gewerbebetriebe sowie eine schlechte Infrastruktur und Verkehrsanbindung.

Kauf nur nach Besichtigung

Zur Auswahl des richtigen Standortes für Ihr künftiges Wohneigentum brauchen Sie auf jeden Fall eine gute Ortskenntnis. Die PATRIZIA Immobilien AG besitzt an vielen attraktiven Standorten in Deutschland eigene Vertriebsbüros und kann Sie kompetent über die örtlichen Gegebenheiten beraten.

Checkliste Mikrolage

Wenn Sie die Mikrolage einer Immobilie richtig einschätzen wollen, sollten Sie folgende Punkte überprüfen und jeweils mit Plus oder Minus gewichten:

  • Geschäfte zur Deckung des täglichen Bedarfs
  • Infrastruktur wie Schulen, Ärzte, Apotheken etc.
  • Sonstiges Dienstleistungsangebot
  • Öffentlicher Nahverkehr
  • Straßenanbindung
  • Entfernung zum Stadt- oder Ortszentrum
  • Sozialer Status der Nachbarschaft
  • Zustand der Häuser in der Nachbarschaft
  • Bebauungsdichte
  • Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten
  • Lärm- und Luftemissionen
  • Himmelsrichtung des Grundstücks
  • Sonneneinstrahlung

| am 18. November 2012, 23:48 Uhr

Dies ist der richtige Blog für alle, die zu suchen sich über dieses Thema will. Du erkennst, so viel seine nahezu mühsam, mit Ihnen zu streiten (nicht, dass ich wirklich möchte … haha ​​). Sie zweifellos legte ein neues Spin auf ein Thema thats über seit Jahren geschrieben. Nice stuff , einfach geil! Grüße!

| am 1. Januar 2014, 11:09 Uhr

Bonjour, c’est vraiment intéressant, merci trends-tipps.wertanlage-immobilien.de

| am 15. März 2016, 23:00 Uhr

Sehr interessante Auflistung. Es kommt darauf an, dass eine Immobilie in einer guten Nachbarschaft liegt. So steht es auch in diesem Interview: http://immobilientutor.de/anlage/gordon-grundler-interview.html Finde das ebenfalls interessant als Ergänzung!

Schreiben Sie einen Kommentar. Diskutieren Sie mit!