Trends & Tipps – Der Kapitalanleger- Blog der PATRIZIA

Düsseldorf – Pulsierende Metropole mit rheinischem Charme

Checkliste Immobilienkauf

Düsseldorf ist heute Universitäts- und Messestadt, Verkehrsknotenpunkt und
Karnevalhochburg – kurz, eine pulsierende Metropole, die jeden Morgen mehr als 240.000 Pendler aufnimmt und sie am Nachmittag wieder in die Metropolregion rund um die Stadt entlässt. Dabei war der Standort am Rhein nicht immer so bedeutend: Obwohl
bereits 1288 zur Stadt erhoben, begann Düsseldorf erst im 19. Jahrhundert im
Zuge der Industrialisierung zu seiner heutigen Größe zu wachsen.

1946 wurde Düsseldorf Hauptstadt des damals neu gebildeten Nordrhein-Westfalens. Im
Bundesland wurde 2012 ein Bruttoinlandsprodukt von 528 Mrd. Euro erwirtschaftet,
so dass es sich wirtschaftlich gesehen nahtlos hinter der Türkei und den Niederlanden einreiht. Und Düsseldorf ist nicht nur die Hauptstadt, sondern auch das wichtigste Wirtschaftszentrum an Rhein und Ruhr. Viele namhafte Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Elektronik, Telekommunikation oder Kosmetik, haben auch einen Standort in Düsseldorf. Unter anderem Toshiba Electronics, Vodafone, L’Oréal oder McKinsey & Company – um nur einige zu nennen.

Nicht nur die Wirtschaft, auch die Einwohnerzahl von Düsseldorf wächst stetig. Im
Jahr 1995 wohnten rund 571.000 Menschen in der Stadt. 2012 waren es bereits mehr als 593.000. Bis 2015 soll die Bevölkerungszahl die Marke von 600.000 überschritten haben. Neben der Wirtschaftsstärke ist die hohe Lebensqualität in der Stadt für diese erfreuliche Entwicklung verantwortlich. Das Bevölkerungswachstum sorgt dafür, dass Wohnungen in Düsseldorf sehr begehrt sind.

Der Preis für eine Mietwohnung beträgt momentan durchschnittlich 10,35 Euro/qm, Tendenz steigend. Die Carlstadt ist mit zwölf bis 14 Euro pro Quadratmeter Spitzenreiter. Hubbelrath und Hassels bieten günstigere Alternativen mit sieben bis acht Euro pro Quadratmeter. Soll es Eigentum sein, kostet der Quadratmeter im Schnitt knapp 3.600 Euro/qm. In begehrten Quartieren wie der der Altstadt oder Oberkassel kann man aber auch schnell auf 6.000 Euro pro Quadratmeter kommen, während die Außenbezirke deutlich günstiger sind.

Düsseldorf ist zudem ein wahres Forschungsmekka mit über 50 Hochschulen und Universitäten mit Studierenden aus aller Welt, über 20 Fraunhofer und Max-Planck-Instituten sowie 13 Zentren der Helmholtz- und Leibniz-Gesellschaften. Doch auch für
Shopping-Fans hat die Stadt einiges zu bieten. Die Königsallee, kurz „Kö“, ist
das Epizentrum von Shopping, Genuss, Kunst und Kultur. Ob Oper, Antiquitäten,
5-Sterne-Hotels, Juweliere oder Bekleidungsgeschäfte, die Kö hält für jeden Geschmack
etwas bereit.

Schreiben Sie einen Kommentar. Diskutieren Sie mit!