Trends & Tipps – Der Kapitalanleger- Blog der PATRIZIA

Feuerwerk zu Silvester – Die wichtigsten Tipps für Ihre Sicherheit

iStock_000002102379XSmall

Auch in diesem Jahr werden viele Menschen das neue Jahr mit Böllern und Raketen begrüßen. Doch denken Sie dabei aber immer daran: Sicherheit geht vor! Schließlich kommt es jedes Jahr zu zahlreichen Bränden in Wohnungen und Dachstühlen. Damit Sie alle einen guten Start ins neue Jahr haben, hier die wichtigsten Sicherheitstipps für Ihr Feuerwerk zu Silvester.

Nur zugelassenes Feuerwerk kaufen

Ein für Silvester zugelassenes Feuerwerk darf ausschließlich in den letzten Tagen ab dem 29. Dezember verkauft werden. Da Raketen und Knaller explosive Stoffe enthalten, dürfen sie nur mit gültiger Zulassung der Bundesanstalt für Materialforschung und Materialprüfung (BAM) verkauft werden. Diese Produkte sind an der Markierung PI oder PII und einer vierstelligen Registriernummer zu erkennen. Wer mit nicht zugelassenem oder selbst gebasteltem Silvesterfeuerwerk hantiert, begeht eine Ordnungswidrigkeit und wird für eventuelle Personen- oder Sachschäden haftbar gemacht.

Die Alterskennzeichnung beachten

Feuerwerkskörper mit der Markierung BAM-PII dürfen ausschließlich Personen über 18 Jahre kaufen. Jugendliche ab 12 Jahren können das sogenannte Jugendfeuerwerk mit der Markierung BAM-PI erwerben. Fast alle Kinder möchten am liebsten Böller und Raketen selbst anzünden. Doch das sollten Sie auf jeden Fall vermeiden, die Gefahren sind zu groß. Leicht kann eine brennende Zündschnur unbemerkt den Ärmel entflammen oder Ihr Kind könnte in seiner Begeisterung plötzlich die Rakete in die Hand nehmen. Mit PII gekennzeichnete Feuerwerkskörper dürfen nur von Jugendlichen entzündet werden, die das 18. Lebensjahr bereits vollendet haben.

Lesen Sie die Gebrauchsanweisung

Lesen Sie unbedingt vor dem Entzünden des Feuerwerkskörpers die Gebrauchsanweisung. Nicht selten werden die Gefahren von Raketen und Böllern unterschätzt. Bei unsachgemäßer Handhabung können schwere oder auch lebensgefährliche Verletzungen an Kopf, Händen und Armen die Folge sein. Beachten Sie bitte auch, dass ein erhöhter Alkoholspiegel zu verlangsamten Reaktionen führt. Deshalb sollte auf jeden Fall eine nüchterne Person das Feuerwerk entzünden.

Abfeuern nur auf freien Flächen und mit stabiler Haltevorrichtung

Schließen Sie vor Verlassen des Hauses sämtliche Fenster, Terrassen- und Balkontüren. Zum Abfeuern der Raketen suchen Sie eine möglichst große freie Fläche auf – Balkone sind tabu – und achten Sie darauf, dass keine Autos, Bäume oder Gebäude die Flugbahn behindern. Nehmen Sie die Feuerwerkskörper beim Anzünden niemals in die Hand, sondern stellen Sie sie in eine leere Sektflasche als Haltevorrichtung, die entweder in der Erde eingegraben oder in einen stabilen Getränkekasten gestellt wurde.

Auf Abstand gehen und Blindgänger nicht noch einmal anzünden

Wer eine Rakete oder einen Knaller anzündet, sollte sich danach schnell entfernen und einen großen Abstand einhalten. Damit vermeiden Sie nicht nur Verletzungen, sondern schützen auch Ihr Gehör. Kleine Kinder nehmen Sie am besten an die Hand. Wenn ein Feuerwerkskörper nicht richtig abbrennt, halten Sie Abstand ein, warten fünf Minuten und löschen ihn dann mit viel Wasser.

 

 

 

| am 27. Dezember 2017, 11:13 Uhr

Hallo zusammen,
vielen herzlichen Dank für diesen spannenden und informativen Beitrag. Gerade an Silvester muss man seine Immobilie vor dem Feuerwerk der Anderen schützen. Im letzten Jahr hat uns jemand einen Böller in den Briefkasten gesteckt.

Schreiben Sie einen Kommentar. Diskutieren Sie mit!