Trends & Tipps – Der Kapitalanleger- Blog der PATRIZIA
Allgemein, Finanzen, Geldanlagen allgemein – warum Immobilien?

Kapitalanlage: Eigene Immobilie oder Immobilienfonds?

Vermietung an Angehörige

Immobilien als Kapitalanlage sind nach wie vor sehr beliebt. Wer sein Geld langfristig und wertstabil anlegen möchte, sollte sorgfältig prüfen, was mehr Sinn macht: in eine eigene Immobilie oder in einen Immobilienfond zu investieren. Beide Investitionsformen haben Vor- und Nachteile.

Altersvorsorge, Geldanlagen allgemein – warum Immobilien?, Immobilienkauf und Immobilienbesitz

Welche Immobilien eignen sich als Kapitalanlage?

Checkliste Wohnungskauf

Wenn die Finanzierung keine Rolle spielt, sondern die Rendite im Vordergrund steht, kommen verschiedene Kategorien von Immobilien in Frage. Wer seine Rendite langfristig erwirtschaften will, sollte die möglichen Risiken – wie Leerstand, Sonderumlagen für Sanierungen, Streits mit den Mietern, mögliche Baumängel oder Wertverlust – beachten.

Allgemein, Altersvorsorge, Geldanlagen allgemein – warum Immobilien?

Was Kapitalanleger vor dem Immobilienkauf beachten sollten

PATRIZIA_Hamburg_UDL_Bauabschnitt 3.1

In der aktuellen Niedrigzinsphase sehen viele Anleger Immobilien als geeignete Anlageform. Für die meisten Bankprodukte zur Geldanlage bekommt man derzeit nur niedrige Zinsen, Immobilien bieten dagegen weitestgehend unabhängig vom Zinsniveau gute Renditen. Zwei Konzepte haben sich dafür bewährt:

Finanzen, Geldanlagen allgemein – warum Immobilien?, Investmentfonds

Aufbruchstimmung am Markt für Alternative Investmentfonds

Vermietung an Angehörige

Am Markt für sogenannte Alternative Investmentfonds (AIF) herrscht Aufbruchstimmung. Die Branche lockt aktuell mit vielen interessanten Produkten, auch im Bereich Immobilienfonds für Privatanleger. Hier können Anleger jährliche Auszahlungen von vier bis fünf Prozent erzielen.

Finanzen, Geldanlagen allgemein – warum Immobilien?, Sicherheit für Kapitalanleger und Vermieter

Sinnvoller Schutz gegen Mietausfall

PATRIZIA_Hamburg_UDL_Bauabschnitt 3.1

Bei einer vermieteten Immobilie besteht für den Eigentümer immer das Risiko, dass es – aus unterschiedlichen Gründen – zu einem Mietausfall kommen kann. Dieses sogenannte Mietausfallwagnis kann berechnet und in die Miete eingepreist werden. Somit werden die Risiken einer Ertragsminderung durch einen zeitweiligen Leerstand, durch eine Mietminderung oder andere, uneinbringliche Forderungen, wie die Kosten eines […]