Trends & Tipps – Der Kapitalanleger- Blog der PATRIZIA

Gesundes Arbeiten: Das Homeoffice richtig gestalten

Mietrendite

Immer mehr Menschen arbeiten von zu Hause aus, ob Freiberufler oder auch Angestellte mit einem Tag Homeoffice pro Woche. Dies hat viele Vorteile, zum Beispiel einen kurzen Arbeitsweg, die freie Zeiteinteilung oder der Luxus, sein Büro nach seinen Vorlieben gestalten zu können. Doch gerade bei der Einrichtung eines Arbeitsplatzes müssen einige Dinge beachtet werden, um langfristige und möglicherweise folgenschwere Beschwerden zu vermeiden.

 

Was sollte ich bei einem Homeoffice beachten?

In den meisten Unternehmen gibt es viele Regeln rund um den Arbeitsschutz, die gewährleisten, dass die Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer gewährleistet bleiben. Dazu gehört auch die Ausgestaltung des Arbeitsplatzes, wie zum Beispiel die richtige Haltung vor dem Arbeitsplatz oder der richtige Abstand zum Monitor. Dazu muss auch der Bürostuhl gewisse ergonomische Eigenschaften besitzen. Denn gerade die Augen und der Rücken sind die größten Schwachstellen an Arbeitsplätzen mit Monitoren. Die Arbeit an einem PC ist für den Körper sehr belastend, denn die Augen sind ständig auf den Bildschirm gerichtet und der Rücken bleibt überwiegend in der gleichen Haltung.

 

Höhenverstellbare Arbeitsflächen

Gute Büromöbelhersteller haben immer auch höhenverstellbare Schreibtische im Angebot. Die flexible Verstellung ermöglicht, die Höhe individuell auf die eigenen Bedürfnisse einzustellen, um rückenschonend arbeiten zu können. Eine weitere interessante Variante sind höhenverstellbare Stehtische, die es erlauben, abwechselnd im Sitzen und im Stehen zu arbeiten. Denn den ganzen Tag sitzend zu arbeiten, kann sehr schädlich für den Körper sein. An einem Stehtisch kann man sehr gut kleinere Aufgaben wie Lesen, Mails checken oder das Skype-Gespräch mit Kunden erledigen. Somit werden Rücken und Körper entlastet und der Kreislauf angeregt. Somit hat man nicht nur Gutes für die eigene Gesundheit, sondern auch für die Steigerung seiner Arbeitsleistung getan.

 

Abwechslung ist das A und O

Achten Sie also bei der Einrichtung eines Homeoffice auf die oben genannten Tipps und Hinweise. Andernfalls kann die schönste Arbeit durch körperliche Beschwerden zu einem Alptraum werden. Wer viel am Schreibtisch und Computer arbeitet, sollte auf jeden Fall für Abwechslung in seiner Arbeitsposition sorgen. Somit werden Augen und Rücken geschont und der Gang zum Arzt wird überflüssig. Um die Augen zu schonen noch ein kleiner Hinweis: Machen Sie regelmäßig Pausen und regulieren Sie die Bildschirmhelligkeit.

Schreiben Sie einen Kommentar. Diskutieren Sie mit!