Trends & Tipps – Der Kapitalanleger- Blog der PATRIZIA

Home Staging selbstgemacht: Fünf Tipps für eine optimale Präsentation

Immobilien optimieren

Abstand gewinnen:

Der erste wichtige Schritt besteht darin, innere Distanz zum bisherigen Zuhause zu bekommen. Ihr Haus oder Ihre Wohnung ist ab sofort nicht mehr Ihr zu Hause, auch wenn Sie noch darin wohnen. Es ist zu einem Verkaufsobjekt geworden und muss mit anderen Immobilien auf dem Angebotsmarkt konkurrieren.

 

Platz schaffen und aufpolieren:

Wer seine Immobilie optimal präsentieren will, sollte in und um das Haus oder die Wohnung herum aufräumen. Eine unordentliche Umgebung wirkt wenig einladend und schreckt Interessenten ab. Zudem wirkt ein unaufgeräumtes Haus kleiner, als es tatsächlich ist. Käufer suchen aber meist viel Platz für ihren neuen Lebensabschnitt. Entfernen Sie deshalb altes Gerümpel, mähen Sie den Rasen und schneiden Sie Sträucher und Hecken. Auch eine frisch geputzte Haustür und ein sauberer Briefkasten verbessern den ersten Eindruck. Schließlich sind Vorgarten und Eingangsbereich wichtige Visitenkarten Ihrer Immobilie.

 

Reinigen, reparieren und streichen:

Am besten machen Sie sich einen Plan und listen in jedem Raum auf, was zu reparieren und was zu reinigen ist. Das fängt bei Wänden, Decken und Fenster an und hört bei Böden, Türen und Treppen auf. Besonders wichtig sind Küche, Bad und der Eingangsbereich. Die wichtigsten Räume sollten mit einem frischen und neutralen Anstrich versehen werden, damit Ihre Immobilie in einem tadellosen Zustand ist, wenn der erste Interessent kommt.

 

Neutralisieren, erneuern und illuminieren:

Für den Verkaufsprozess empfiehlt es sich, die eigenen vier Wände so neutral wie möglich zu gestalten. Aus diesem Grund sollten Fotos, überflüssiger Krimskrams und auch politische, religiöse oder erotische Symbole bzw. Bilder entfernt werden. Gestalten Sie die Möbel, Gegenstände oder Accessoires, die im Haus verbleiben, möglichst zeitgemäß. Neue Griffe, Kissen, Tagesdecken oder Nachttischlampen müssen nicht viel kosten. Der Wunsch nach hellen Räumen gehört zu den meistgenannten Kriterien bei der Immobiliensuche. Und je heller ein Raum ist, desto größer wirkt er. Deshalb Vorhänge, Gardinen und Rollos unbedingt öffnen und evtl. die eine oder andere zusätzliche Steh- bzw. Tischlampe aufstellen.

 

Mit professionellen Bildern präsentieren:

Damit das Ergebnis Ihrer Renovierungs- und Erneuerungsaktion in einem (Online)-Exposé möglichst gut zur Geltung kommt, braucht es zum Schluss noch aussagekräftige Bilder. Wer eine professionelle Kamera und einen guten Fotoblick besitzt, kann sie natürlich selbst machen. Wer sich nicht sicher ist, sollte lieber einen professionellen Fotografen engagieren. Denn mit guten Bildern heben Sie sich positiv von der Masse ab und steigern das Interesse an Ihrer Immobilie.

Schreiben Sie einen Kommentar. Diskutieren Sie mit!