Trends & Tipps – Der Kapitalanleger- Blog der PATRIZIA

Licht schafft Atmosphäre – Kreative Beleuchtungskonzepte setzen Wohnräume in Szene

Raffrollo

Licht hat einen entscheidenden Einfluss auf die Atmosphäre eines Raumes. Dies wird immer noch von vielen unterschätzt. Dabei verleiht erst eine perfekt geplante Lichtregie dem Ambiente des Zimmers zu jeder Tageszeit das gewünschte Flair. Rücken Sie Ihren Wohnraum ins rechte Licht. Lichtplaner unterscheiden drei Aspekte beim Beleuchtungskonzept: eine hinreichende Grundhelligkeit, sogenannte Lichtinseln für die unterschiedlichen Wohnbereiche sowie vereinzelte, schmückende Lichtpunkte.

 

Die Grundhelligkeit

Die Grundhelligkeit versorgt uns mit meist indirektem Licht und ist mit verantwortlich für einen ausgeglichenen Biorhythmus. Ist es hell, sind wir aktiv, fit und wach – wird es dämmrig, schaltet unser Körper einen Gang zurück. Bestens geeignet sind hierfür versteckte Lichtleisten, nach oben gerichtete Strahler oder Deckenfluter, die über einen Dimmer entsprechend reguliert werden können.

 

Lichtinseln werden jeder Anforderung gerecht

Anders verhält es sich bei Lichtinseln für die verschiedenen Wohnbereiche, denn sie werden den entsprechenden Aufgaben des Raumes angepasst. In der Küche zum Beispiel beleuchten funktionelle Einbaustrahler über der Arbeitsfläche oder blendfreie Spots über dem Herd die Szenerie. Dagegen kann eine Hängeleuchte über dem Tisch Ihren Essbereich in romantische Stimmung oder in helles, festliches Ambiente versetzen. Und im Wohnzimmer schonen Sie mit verstellbaren Leselampen Ihre Augen über der spannenden Lektüre.

 

Optimale Beleuchtung für kleine und große Räume

Durch den Einsatz von intensiven Farben und Punktlichtquellen erscheint ein Raum kontrastreicher und damit kleiner. Diesen Effekt erreichen Sie leicht durch abgeschirmte Stehlampen oder reduziert eingesetzte Strahler, die den übrigen, nicht beleuchteten Raum für die Wahrnehmung unsichtbar macht. In kleinen Räumen entfalten dagegen eine indirekte Beleuchtung sowie gleichmäßig und hell beleuchtete Decken, Wände und Bodenoberflächen eine optisch vergrößernde Wirkung. Kontraste verschwinden und es entsteht ein Gefühl von Weite. Setzen Sie auf nicht sichtbare diffuse Leuchten, die ein harmonisches, weiches Licht abgeben.

 

Dramatische Akzente:

Wir kennen es aus öffentlichen Gebäuden – die Licht- und Schattenspiele mit Objekten. Doch diese Effekte lassen sich auch in Ihrem Zuhause erzielen. Richten Sie punktuelle Lichtquellen auf einzelne Objekte im Raum. Das kann ein besonderes Bild oder eine kunstvolle Skulptur sein. Die so beleuchteten Gegenstände oder Flächen stellen sich damit ins Zentrum der Aufmerksamkeit, der Raum wird durch die visuellen Reize äußerst interessant.

Schreiben Sie einen Kommentar. Diskutieren Sie mit!