Trends & Tipps
Der Kapitalanleger- Blog der PATRIZIA
Allgemein, Finanzen

Was Vermieter zur Rückzahlung der Mietkaution wissen müssen

Ermittlung Immobilienwert

Beim Auszug des Mieters sollten beide Parteien die Wohnung auf Beschädigungen prüfen. Liegen eindeutige Mängel vor, beispielsweise am Parkettboden oder an sanitären Einrichtungen, darf der Vermieter die Kaution einbehalten, um die notwendigen Reparaturkosten zu bezahlen.

Allgemein, Finanzen

Anlagemöglichkeiten für die Mietkaution

Der aufgewertete Franken hat Auswirkungen auf den deutschen Immobilienmarkt

Eine Mietkaution dient dem Vermieter einer Immobilie als Sicherheit für eventuelle Schäden an der vermieteten Wohnung. Sie darf maximal drei Kaltmieten betragen und muss spätestens sechs Monate nach dem Auszug des Mieters zurückbezahlt werden. Allerdings muss der Vermieter die Kaution von seinem Vermögen getrennt anlegen und die eingenommenen Zinsen an den Mieter ausbezahlen.

Betreibskosten, Finanzen, Sicherheiten & Steuervorteile bei Immobilien

Welche Kosten Vermieter von der Steuer absetzen können

iStock_000015889548XSmall

Vermieter haben zwar einige Kosten, beispielsweise für Reparaturen und die Grundsteuer, können dafür aber auch etliche Ausgaben von der Steuer absetzen. Dazu füllt man bei der Steuererklärung die Anlage für „Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung“ aus und legt die entsprechenden Rechnungen oder Quittungen bei.

Finanzen, Geldanlagen allgemein – warum Immobilien?, Immobilienkauf und Immobilienbesitz

Preis-Check: Ist die ausgewählte Immobilie günstig oder überteuert?

Mietrendite

Wer die Wirtschaftlichkeit einer möglichen Anlageimmobilie prüfen möchte, findet im sogenannten Mietmultiplikator einen ersten Anhaltspunkt dafür, ob das ausgewählte Objekt tendenziell günstig oder teuer ist. Die entsprechende Kennzahl lässt sich recht einfach berechnen:

Finanzen, Finanzierung, Immobilienkauf und Immobilienbesitz, Nebenkosten

Was Käufer über die Grunderwerbssteuer wissen müssen

Taschenrechner_Renditeberechnung

Wer eine Immobilie kaufen will, muss neben dem Kaufpreis auch einige Kaufnebenkosten bezahlen. Einer der größten Posten ist die Grunderwerbssteuer. Sobald das Eigentum an einer Immobilie auf eine andere Person übergeht, fällt einmalig die Grunderwerbssteuer an.