Trends & Tipps
Der Kapitalanleger- Blog der PATRIZIA

Steuertipps: Mit Immobilien Steuern sparen – Teil 2


Der PATRIZIA Steuertipp Nr.2: Werbungskosten helfen beim Steuern sparen

Nicht nur als reine Geldanlage kann eine Immobilie finanzielle Vorteile bringen. Bei vermieteten Wohnobjekten können sogenannte Werbungskosten (§ 9 EStG) mit den entsprechenden Mieteinnahmen verrechnet werden. Übersteigen diese Werbungskosten die Mieteinnahmen, so entstehen „Verluste aus Vermietung und Verpachtung„, die steuerlich geltend gemacht werden können. Sprich: So lassen sich mit Ihrer Immobilie Steuern sparen – ganz einfach und unkompliziert!

Fahrtkosten, Schreibmaterial und Müllabfuhr

Was genau sind nun Werbungskosten? Dazu zählen alle Aufwendungen zur Erwerbung und Erhaltung der Einnahmen. Die Werbungskosten können Sie von Ihren Einnahmen abziehen, um die steuerlich relevanten Einkünfte zu ermitteln. Dazu zählen beispielsweise Fahrtkosten zum Mietobjekt, zur Bank oder dem Baumarkt sowie Besichtigungsfahrten. Anteilig sind auch die Ausgaben für Werkzeuge, Schreibmaterial oder Telefonkosten, die im Zusammenhang der Vermietung stehen, absetzbar. Gleiches gilt für Kosten wie Müllabfuhr, Hausmeister oder Grundsteuer. Des Weiteren zählen zu den Werbekosten Ausgaben für einen Makler sowie  Instandhaltungs- und Reparaturkosten.

Achtung: Kostengrenze!

Doch Vorsicht bei solchen Anschaffung! Nur weil diese Kosten absetzbar sind, heißt das noch lange nicht, Sie sollten sich die teuerste Bohrmaschine oder den teuersten  Rasenmäher anschaffen. Denn: Ab einem Nettopreis von über 410 Euro pro Gegenstand müssen diese als selbstständiges Wirtschaftsgut über die gewöhnliche Nutzungsdauer hinweg linear abgeschrieben werden. Das Finanzamt verteilt also die Kosten auf die Jahre der voraussichtlichen Nutzbarkeit.

Wie Sie zusätzlich mit Ihrer Immobilie Steuern sparen können, erfahren Sie unter den weiteren PATRIZIA Steuertipps:

Steuertipp Nr 1: Steuern sparen durch Fahrtkosten

| am 16. September 2011, 14:28 Uhr

[…] Steuertipps: Mit Immobilien Steuern sparen – Teil 2 […]

| am 23. September 2011, 07:08 Uhr

[…] Steuertipps: Mit Immobilien Steuern sparen – Teil 2 […]

| am 30. Dezember 2011, 09:08 Uhr

[…] gerechnet werden. Zahlt der Angehörige jedoch über 66 Prozent, kann der volle Abzug der Werbungskosten einplant werden. Vermieter, die Wohnraum an nahe Verwandte vermieten, sollten also, wenn sie […]

| am 3. Mai 2013, 07:17 Uhr

[…] er aber auch viele anfallende Kosten, sogenannte Werbungskosten,  von der Steuer absetzen. Die Werbungskosten umfassen alle Ausgaben, die im Zusammenhang mit der Vermietung stehen. Darunter fallen unter […]

Schreiben Sie einen Kommentar. Diskutieren Sie mit!